Unsere erweiterten Hygienevorschriften

Stand September 2021

  1. Bitte vereinbaren Sie telefonisch Ihre Termine, kommen Sie zeitnah zu diesen Terminen.
  2. Jeder Gast ab 6 Jahren muss einen Medizinischen Mund-Nasenschutz beim Einritt in den Salon tragen.
  3. Es gilt, je nach Inzidenz und Ampel-Regelung die „3G-Regel“: Getestet, Geimpft oder Genesen. Schüler müssen sich mit ihrem Schülerausweis oder einem aktuellem Testergebnis, bescheinigt durch die Schule, ausweisen.
  4. Bitte nach Betreten des Salons sofort die Toilette aufsuchen, gründlich die Hände waschen & desinfizieren.
  5. Bitte halten Sie stets den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Kunden ein.
  6. Bei jedem Kunden, jeder Kundin & Kindern müssen wir selbst die Haare waschen.
  7. Der Kunde darf sich auch nicht selbst im Salon die Haare Fönen, da dem Kunden der Kontakt mit unseren Geräten nicht erlaubt ist.
  8. Kunden können nur bedient werden, wenn Sie mit der Dokumentation Ihres Friseurbesuches einverstanden sind.
  9. Menschen mit Erkältungssymptomen dürfen wir nicht bedienen. Bitte vereinbaren Sie sofort einen neuen Termin.
  10. Kunden, die unentschuldigt nicht zum vereinbarten Termin erscheinen, und diesen nicht 24 Std. vorher abgesagt haben, wird dieser in Rechnung gestellt.

Wir Alle müssen gemeinsam unseren Beitrag für die Gesundheit aller Menschen leisten, damit das Coronaübel hoffentlich bald der Vergangenheit angehört und wir, das TEAM-INTERCOIFFURE CLAUDIA FUNK, Sie noch sehr lange gesund und happy bedienen dürfen!

Sie finden die aktuell gültige Coronaschutzverordnung des Freistaat Bayern, die zugehörigen Rechtsgrundlagen und Begründungen unter https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen/. Nach §3 (2) fallen Friseure unter die sog. „körpernahen Dienstleistungen“. Hieraus ergibt sich, dass wir Sie nur bedienen dürfen, wenn Sie

  • geimpft
  • genesen oder
  • getestet sind.

Als getestet im Sinne der Verordnung gilt der Nachweis

  • durch einen negativen PCR-Test, welcher nicht älter als 48Stunden,
  • ein PoC-Test, nicht älter als 24 Stunden
  • oder ein unter Aufsicht vorgenommener von der Bundesaufsicht für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassener PCR-Laientest, nicht älter als 24 Stunden.

Nach §3 (5) stehen getesteten Personen gleich:

  1. Kinder bis zum sechsten Geburtstag
  2. Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen
  3. noch nicht eingeschulte Kinder

Wir sind verpflichtet einen Nachweis über den regelmäßigen Schulbesuch bzw. den Testungen im Rahmen des regelmäßigen Schulbesuch abzufragen.